Unterstützung für Dokumentation des jüdischen Friedhofs Ichenhausen

Die Schwäbische Forschungsgemeinschaft wird den jüdischen Friedhof in Ichenhausen umfassend dokumentieren. Der Kultur- und Sportausschuss hat beschlossen, Mittel im Kreishaushalt 2010 in Höhe von 7.500 EUR bereitzustellen.

Das Gesamtprojekt hat ein Volumen von 49.000 EUR.

Kiermasz@Twitter